Freundschaftsturnier mit Linz

Mittlerweile ist es eine schöne Tradition geworden, dass wir uns jährlich mit Linz zu einem Freundschaftsturnier in der Halle treffen. Letztes Wochenende war es dann wieder soweit und wir haben unsere Hockeyfreunde aus Österreich zu Gast bei uns in Ingolstadt.
Sie hatten von den Minis bis zur wJB alle Altersgruppen mit an Bord und somit war das diesjährige Turnier das bislang größte.

Zum Start in das Hockeywochenende ließen wir die jeweiligen Altersgruppen zusammen trainieren. Das Training wurde sowohl von den Ingolstädtern, als auch den Trainern aus Linz durchgeführt. So konnten sich die Kinder bereits kennen lernen und gemeinschaftlich die unterschiedlichen Übungen durchlaufen.

Gegen Mittag begannen dann die Spiele. Die Minis/Knaben D, die zum ersten Mal gegen eine andere Mannschaft spielten, begannen und meisterten ihr Debüt mit Bravur. Mit außergewöhnlich gutem Spielverständnis konnten sie alle drei Spiele für sich entscheiden.

Auch für die Knaben B waren es die ersten Spiele in dieser Zusammensetzung. Da sie in diesem Jahr erstmalig am Punktspielbetrieb teilnehmen, war dies eine gute Gelegenheit zu üben. Nach anfänglichen Stellungsschwierigkeiten, aber mit ordentlichem Kampfgeist, sammelten sie immer mehr Erfahrung, sodass sie das Turnier mit einem Sieg abschließen konnten.

Den Mädchen B konnte man zum Beginn ebenfalls ihre geringe Spielerfahrung anmerken. Mit vielen jungen Spielerinnen taten sie sich anfänglich gegen die starke U12 aus Linz schwer. Aber auch hier klappte der Spielaufbau von Spiel zu Spiel besser und so steigerten sie sich zu einem starken Unentschieden im letzten Spiel.

Die Knaben A gingen mit mehr Spielpraxis in das Turnier. Sie nutzten die Möglichkeit, um das alte Stellungsspiel zu verbessern, aber auch um neue Spielstrategien auszuprobieren. Die Mannschaften aus Linz und Ingolstadt begegneten sich auf gleicher Höhe. Am Samstag konnten die Knaben A das Spiel für sich entscheiden, am Sonntag mussten sie sich leider geschlagen geben. Im letzten Spiel entschied ein 7-Meter das Spiel zugunsten der Gäste.

Mit viel Kampfgeist ging auch die WJB in das Turnier. Die Mädchen hatten es schwer, sich im schnellen Spiel der Linzerinnen zu behaupten, konnten sich aber im Turnierverlauf steigern.

 

Zusätzlich wurde das Turnier genutzt um die Schiedsrichter auszubilden und Erfahrungen zu sammeln, da – wie auch im letzten Jahr – die Punktspiele von Jugendschiedsrichtern der jeweils höheren Altersklasse gepfiffen werden müssen. Dieses System wurde im Rahmen des Freundschaftsturniers ausführlich getestet.

 

Egal ob Sieg oder Niederlage – es stand der Spaß im Vordergrund der Veranstaltung. So trafen sich die Kinder, Eltern und Betreuer beispielsweise am Samstagabend zu einem gemeinsamen Abendessen im Vereinsheim.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen für den Besuch und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar