Herren: Unentschieden in letzter Sekunde

Am Samstag fand der dritte Spieltag der 3. Verbandsliga Süd des bayerischen Hockeyverbands in der Allacher Halle in München statt. Die Partie gegen den ESV München endet für die Hockeyherren aus Haunwöhr mit einem 1:1 Unentschieden.

Die erste Halbzeit wurde spielerisch von Ingolstadt dominiert und so gelang Hannes Faltermeier in der 12 Minute nach einem Solokonter aus der Verteidigung bis in den gegnerischen Schusskreis der 1:0 Führungstreffer.

In der zweiten Halbzeit taten sich die Haunwöhrer deutlich schwerer ihre Torchancen zu verwerten – zudem erhöhte der ESV München den Druck. In den letzten fünf Spielminuten kassierte das Haunwöhrer Hockeyteam zwei Strafecken, von denen die erste Strafecke abgewehrt werden konnte. Die zweite Strafecke, welche noch nach Ablauf der regulären Spielzeit ausgeführt wurde, konnte jedoch der ESV München zum 1:1 Ausgleichstreffer verwerten.

Trotz des aus Ingolstädter Sicht unglücklichen Unentschiedens lobte Spielertrainer Dirk Koltermann die Weiterentwicklung seiner Mannschaft und freut sich auf den Heimspieltag der Ingolstädter am kommenden Sonntag, 04. Februar, ab 13:30 Uhr in der Ballspielhalle Habsburgerstraße in Haunwöhr.

Es spielten:
Deimel (TW), Hümmer, Rückauer, Blank, Kaps, Carl, Weigelt, Bernet, Faltermeier, Kuss, Koltermann

ESV München 3 – SV Ingolstadt-Haunwöhr 1:1 (0:1)

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar